Theater im Kallmann-Museum

Der Tunnel – Lichtbühne München

Freitag, 16. November 2018, 20:00 Uhr

Theaterstück nach dem Roman von Bernhard Ganter

Foto: Dieter Schnöpf

Tag für Tag erklingt die Arbeit des Joseph Staudinger aus dem Eisenbahntunnel: Besser als jedes technische Gerät erkennt er am Ton des Hammerschlags die Risse und Schäden an den Schienen. Seit Jugendjahren ungeliebt, gemieden von der Dorfgemeinschaft, sammelt der Sonderling nicht nur den Unrat der Fahrgäste, sondern auch die Töne. Die richtigen und die falschen, die im Tunnel und die im Leben. Das Dasein des Einsiedlers Joseph Staudinger erfährt eine wundersame Wendung, als Aisha, die Zweitfrau eines reichen arabischen Touristen, während einer Zugfahrt unter mysteriösen Umständen verschwindet…
DER TUNNEL zeigt auf beeindruckende Weise, wie ein Mensch zum Außenseiter werden kann, wie grausam Menschen sein können, die allein ihren Vorurteilen und der Masse folgen. Außenseiter, Loser, Antihelden – das sind Bernhard Ganters bevorzugte Protagonisten. Sie transportieren die Themen in seinen Romanen und Erzählungen. Kulturradio Bayern: „Bernhard Ganter ist einer der spannendsten Erzähler überhaupt in Deutschland. Er sprudelt nur so über von ungewöhnlichen Ideen, bleibt dabei zutiefst menschlich, ohne aber auch die Abgründe auszusparen. Ein Querdenker und doch phantasievoller Träumer mit seltsamem Konfliktlösungspotential und großer Empathie.“

Schauspieler: Yasmin Afrouz, Peter Bosch
Geräuschemacher: Wolfi Müller
Bühnenbild: Klaus Pfeiffenberger
Roman-Adaption und Regie: Guido Verstegen
Rechte: Spielberg Verlag GmbH, Regensburg

Eintritt: 15,- (erm. 11,-)
Reservierungen: 089-9612948 oder info@kallmann-museum.de

www.lichtbuehne.de
www.facebook.com/lichtbuehne