Gaumenfreuden-Augenschmaus: Das Essen in der aktuellen Kunst

Gaumenfreuden – Augenschmaus: Das Essen in der aktuellen Kunst

7. Mai bis 7. Juli 2011
Eröffnung: Freitag, 6. Mai, 19:00 Uhr

Künstler
Sonja Alhäuser, Daniel Bräg, Götz Bury, Gaetano Dias, Sinje Dillenkofer, Wolfgang Ellenrieder, Elisabeth Endres, Heribert Friedl, Albert Fiedler, Gloria Gans, Henning von Gierke, Frank Herzog, Roswitha Huber, Ruth Knecht, Gerhard Moritzen, Judith Samen, Lernert & Sander, Peter Vogt

Sonja Alhäuser: Schokoladenmaschine I, 1997, Edelstahl, dunkle Flüssigschokolade (temperiert), Motor, Silikon, (Foto: Achim Kukulies, Düsseldorf), © VG Bildkunst, Bonn

Essen ist ein elementares Grundbedürfnis aller Lebewesen. Es ist Teil der menschlichen Kultur, Thema von kultischen Ritualen, religiösen Zeremonien, ein Medium des Genusses und der Kommunikation. So gehört auch die Darstellung von Essen seit jeher zu den wichtigen Motiven in der Kunst. Nirgends sind sich Alltagserfahrung, Kultur und Kunst so nahe wie bei der Auseinandersetzung  mit dieser wesentlichen Triebkraft der menschlichen Existenz. Die Ausstellung Gaumenfreuden – Augenschmaus befasst sich mit den unterschiedlichsten inhaltlichen und formalen Aspekten, die zeitgenössische Künstler mit dem Thema „Essen“ verbinden.

So werden ästhetische, genussvolle, humorvolle oder absurde Inszenierungen zu sehen sein, die Lebensmittel, gedeckte Tische oder Menschen beim Essen zeigen, wie auch die kritische Auseinandersetzung mit dem Konsum und dem Umgang mit Nahrungsmitteln. Historische und religiöse Gesichtpunkte fließen ebenso ein, wie die Freude und die Lust am Kulinarischen. Die verschiedenen künstlerischen Ausdrucksformen reichen vom zeitgenössischen Stillleben als Malerei, Zeichnung und Fotografie, über plastische Arbeiten, hin zu Collagen und Installationen, Performance und Videoarbeiten. Außerdem werden auch „Non Visual Objects“ ausgestellt.

2017-04-20T13:00:51+00:00